Sonntag, 3. Januar 2021

Jahresrückblick 2020 & Highlights

2020 liegt hinter uns und damit irgendwie auch ein sehr merkwürdiges Jahr. Aber die äußeren Umstände kennen wir alle zu Genüge, darum möchte ich mich heute einem Rückblick durch meine Bücher widmen.

Zunächst einmal das Jahr in Zahlen:
gelesene Bücher: 60 mit insgesamt 26006 Seiten
darunter 17 Hörbücher

Dieses Jahr habe ich überraschend viele Hörbücher gehört. Gerade im ersten Lockdown häufig beim Spazieren gehen oder Animal Crossing spielen. Aber auch im späteren Verlauf des Jahres haben sie mich immer wieder begleitet.
Außerdem habe ich mehr Sachbücher gelesen und möchte das auch gern 2021 beibehalten. Es ist eine schöne Abwechslung zu meinem sonstigen Leseschema. Weiterhin begleitet haben mich zahlreiche Jugendbücher und natürlich Liebesgeschichten jeglicher Form. 

Aber welche Bücher haben mich 2020 so richtig begeistert? 

   
So eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte nicht nur für Kinder! William und der Weihnachtosaurus konnten mich verzaubern und begeistern. Mit liebevollen Illustrationen und einer schönen Geschichte rund um den Nordpol, Familie und das Leben.
Die Spinster Girls nehmen kein Blatt vor den Mund: Hier geht es um Feminismus, Individualität, Freundschaft und vieles mehr. Augenöffnend und ehrlich haben sie mich begeistert. Eine sehr wichtige Reihe, egal ob Jugendliche oder Erwachsene. 
Lilly Lindner schreibt wortgewaltig und bildhaft über ihr eigenes Leben. Über die Zeit nach "Splitterfasernackt", wo sie mit neuen und alten Problemen konfrontiert ist.
Warum lag dieses Buch so lange auf meinem SuB? Diese Liebesgeschichte im viktorianischen London, wo wir Animant und Mr Reed begleiten, konnte mich restlos verzaubern und in ihren Bann ziehen. Ich wollte es am liebsten gar nicht aus der Hand legen und war schon traurig, als es zu Ende war. Außerdem haben beide eine große Liebe zur Büchern. Müsste ich mich auf ein Jahreshighlight festlegen, wäre es dieses hier!
Der Auftakt der Reihe entführt nicht nur Beatrice sondern auch die Leser:innen in eine völlig kuriose, spannende Welt - das Buchland. Auch hier habe ich mich von einer Fantasygeschichte über Bücher verzaubern lassen und bin schon sehr gespannt, 2021 die restliche Reihe zu lesen.
Die letzten beiden Bücher von Nevernight gehören eindeutig zu meinen Highlights 2020. Die Welt ist so komplex und vielschichtig gestaltet. Außerdem muss man Mia und Herr Freundlich einfach ins Herz schließen. Ich bin froh, sie in einer Leserunde gelesen zu haben, denn alleine hätten sie mich vielleicht erschlagen. Aber die Dicke der Bücher wird durch eine unglaublich spannende Geschichte ausgeglichen.
Teil 2 und 3 stehen stellvertretend für die ganze Reihe, denn Teil 1 war quasi ein Reread. Aber diese Geschichte hat mich in alle möglichen Gefühlslagen versetzt. Die Fantasygeschichte ist spannend, voller (Liebes-)Gefühle, Intrigen, Wendungen und das alles in einem interessanten Universum mit vielschichtigen Charakteren. 
Ein sehr wichtiges Sachbuch, das jeder gelesen oder gehört haben. Ich persönlich kann das Hörbuch empfehlen, dass Alice Hasters selbst eingesprochen hat. Damit hat sie mich wirklich sensibilisiert und mir die Augen für meine Privilegien geöffnet. 
Auch wenn man 2020 nicht in die Ferne reisen konnte, übernimmt dieses Buch genau das. Gesa Neitzel erzählt von ihrem Traum und der Reise, von der Zeit in Afrika und ihrer Ausbildung zur Rancherin. Mit ihrem Schreibstil und den Erzählungen hat sie mich verzaubert und berührt. 

Habt ihr eines der Bücher gelesen und wie hat es euch gefallen? Oder lasst mir doch einfach euer Jahreshighlight in den Kommentaren da. 
In diesem Sinne auf ein schönes Lesejahr 2021!

Keine Kommentare:

Kommentar posten